top of page
Praxis_Innen_1.JPG

Traumatherapie Wien

Während unseres Lebens können wir auf Ereignisse, die uns zutiefst erschüttern und unser gewohntes Gleichgewicht stören, stoßen. Solche Traumata können uns hilflos zurücklassen und schwer belasten. Oft sind wir in der Lage, diese Erfahrungen mit der Zeit zu verarbeiten – in einigen Fällen jedoch fällt uns das jedoch schwer. Eine Traumatherapie in Wien kann dann helfen. 

Wie die Traumatherapie in Wien Ihre Lebensqualität steigern kann

knowledge (1).png

Erfahrener und empathischer Therapeut

Jeder Mensch hat individuelle Reaktionen und Bedürfnisse auf Trauma. Deshalb gestalten wir gemeinsam die Traumatherapie in Wien so, dass sie auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten ist. 

paw.png

Möglichkeit der tiergestützten Traumatherapie

Die Interaktion mit Tieren kann Trost und Unterstützung bieten und dabei helfen, Vertrauen und Selbstbewusstsein wieder aufzubauen. Damit bietet die tiergestützte Traumatherapie eine sanfte & wirkungsvolle Möglichkeit, mit dem Trauma umzugehen.

hear.png

Vertrauliche und wertschätzende Atmosphäre

Die Aufarbeitung eines Traumas kann ein sehr persönlicher und oft schmerzhafter Prozess sein. Daher ist eine Atmosphäre der Akzeptanz und des Verständnisses der Schlüssel zu einer erfolgreichen Traumatherapie in Wien.

Was ist ein Trauma?

Bei einer Traumatherapie Wien werden Traumafolgen gelindert.

Die Definition von Trauma

Die Definition von Trauma ist komplex und vielschichtig. Kurz gesagt bezeichnet der Begriff im Kontext der Traumatherapie eine seelische Verletzung beschrieben. Das Wort „Trauma“ stammt aus dem Griechischen und steht allgemein für „Verletzung“ oder „Wunde“, ohne eine spezifische Ursache zu definieren. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschreibt ein Trauma als ein kurz- oder langanhaltendes Ereignis von außergewöhnlicher Bedrohung mit katastrophalem Ausmaß. Traumatische Erfahrungen sind oft mit intensiven Angst- und Schockgefühlen verbunden und können durch verschiedenste Erlebnisse ausgelöst werden. Sie hinterlassen eine Verletzung auf psychischer Ebene. Durch eine Traumatherapie in Wien kann Heilung und Wiederherstellung ermöglicht werden.

Ursachen und Beispiele von Trauma

Ursachen und Beispiele von Traumata, die in der Traumatherapie in Wien behandelt werden können, umfassen Lebensgefahr, schwere Verletzungen oder Gewalt, wie bei Verkehrsunfällen, Überfällen oder Naturkatastrophen. Auch Krieg, kriminelle Handlungen, plötzlicher Verlust von Bezugspersonen oder Erfahrungen von Vernachlässigung können Traumata auslösen. Diese Ereignisse erzeugen Verzweiflung und Hilflosigkeit und können in manchen Fällen professionelle Hilfe erfordern, um die damit einhergehenden Gefühle und Erinnerungen zu bewältigen.

 

Daneben kann es auch Entwicklungstraumata geben. Dies bezieht sich auf die langanhaltenden Folgen, die entstehen, wenn grundlegende Bedürfnisse in der Kindheit nicht erfüllt werden. Die Heilung erfordert oft professionelle Unterstützung – z.B. in Form einer Traumatherapie in Wien spezielle für Entwicklungstrauma –, um die tief verwurzelten Muster der Unsicherheit und der mangelnden Selbstwertgefühle zu überwinden, die sich über Jahre hinweg etabliert haben.

Ein Trauma kann verschiedene Ursachen haben, die bei der Traumatherapie in Wien ergründet werden.
Traumfolgen wie z.B. Depression können in der Traumatherapie Wien gelindert.

Mögliche Traumafolgen

Ob Gewalttrauma oder Entwicklungstrauma: Anzeichen können von Person zu Person variieren, aber es hat sich gezeigt, dass manche Reaktionen bei vielen Betroffenen auftreten. Häufig erleben Menschen Flashbacks oder Alpträume und vermeiden aktiv Situationen, die Erinnerungen an das Trauma hervorrufen können. Emotionale Taubheit und Entfremdung können ebenso auftreten wie Schlafstörungen und Konzentrationsschwierigkeiten. Längerfristige Symptome, die über sechs Monate andauern, können auf eine Posttraumatische Belastungsstörung hinweisen.

 

Zusätzlich zu diesen psychischen Reaktionen können auch physische und zwischenmenschliche Probleme entstehen, einschließlich Ängste, Depressionen, Suchtverhalten oder Probleme im Selbstbild. Die Vielfalt dieser Symptome zeigt die Komplexität der Traumaverarbeitung.

Erfahrungen meiner KlientInnen von Traumatherapie in Wien

Überschrift 3

Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um deinen eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten. Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um deinen eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.
 

Überschrift 3

Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um deinen eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten. Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um deinen eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.
 

Überschrift 3

Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um deinen eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten. Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um deinen eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.
 

Machen auch Sie jetzt den ersten Schritt zur Traumaverarbeitung!

Effektive Methoden der Traumatherapie Wien

EMDR hat sich in der Traumatherapie Wien bewährt.

EMDR

EMDR steht für "Eye Movement Desensitization and Reprocessing" und ist eine wirksame Methode zur Behandlung von psychischen Traumata. Entwickelt von Dr. Francine Shapiro in den späten 1980er Jahren, setzt EMDR auf visuell-konfrontative Techniken, bei denen bilaterale Sinnesreize, wie schnelle Augenbewegungen, die Verarbeitung traumatischer Erfahrungen fördern. Dies erinnert an die natürliche Verarbeitung von Stress im REM-Schlaf. Das zugrunde liegende Prinzip ist das Adaptive Information Processing, welches das neurophysiologische Gleichgewicht anstrebt. Bei Überforderung kann dieses System jedoch gestört sein, wie es bei Traumata der Fall ist. EMDR hilft, diese Störungen zu überwinden und die belastenden Erinnerungen neutral abzuspeichern, sodass Betroffene sie ohne zusätzliche Belastung betrachten können. Der Einsatz von EMDR hat sich zur Traumaverarbeitung bewährt und wird daher auch von mir im Rahmen der Traumatherapie in Wien angeboten. 

Tiergestützte Traumatherapie 

In der Psychotherapie hat sich die Traumatherapie als Spezialisierung herausgebildet. Daraus wiederum hat sich die tiergestützte Traumatherapie etabliert. In meiner Praxis in Wien biete ich einen innovativen Ansatz zur Behandlung von Traumapatienten mithilfe meiner Hündin Kaija. Tiere können ursprüngliche Gefühle wecken und non-verbale Schichten des seelischen Erlebens ansprechen, wodurch der Patient Zugang zu impliziten Potenzialen und traumatischen Erinnerungen erhält. Diese Therapieform fördert das Verständnis und die Verarbeitung des Traumas und ermöglicht es, Erfahrungen auf menschliche Beziehungen zu übertragen. Insbesondere Hunde können eine sichere Basis bieten, die Bindung fördern und das Erkundungsverhalten aktivieren. So ermöglicht die tiergestützte Traumatherapie in Wien eine individuelle Erkundung von Verhalten, Gedanken, Gefühlen und Körperwahrnehmungen, um Heilung und Wachstum zu unterstützen.

Auf Wunsch begleitet mich bei der Traumatherapie Wien meine Hündin Kaija.

Preise für Traumatherapie in Wien

Eine Einzelsitzung für Traumatherapie in Wien kostet 160 €. Machen Sie gleich einen unverbindlichen Ersttermin aus!

Phasen der Traumatherapie in Wien

Über mich und meinen Ansatz

1

Unverbindliches Kennenlernen

Machen Sie einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch aus, in dem wir uns gegenseitig kennenlernen und Ziele der Traumatherapie in Wien festlegt.

2

Ressourcen und Informationen

Anschließend aktivieren wir Ihre Ressourcen, um Sie zu stärken und den Heilungsprozess anzuregen. Außerdem gebe ich Ihnen Informationen über die Traumakonfrontation. 

3

Traumakonfrontation & Evaluation

Schließlich findet die Traumakonfrontation statt – natürlich nur, wenn Sie sich bereit fühlen. Auf Wunsch kann meine Hündin Kaija Sie dabei unterstützen. Danach wird der Erfolg evaluiert und nächste Schritte besprochen.

Traumatherapie in Wien kann auch tiergestützt erfolgen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass der systemische Ansatz sowie eine ganzheitliche Betrachtung und Klientenorientierung durch die Kapazität, Probleme aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, äußerst nützlich sind. In der Traumatherapie in Wien ermöglicht uns dies, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Auf Wunsch werde ich bei meiner Arbeit von meinem Beagle Kaija unterstützt – ein Ansatz, deren Wirksamkeit vielfach belegt wurde.

Meine Praxis für Traumatherapie in Wien

Meine Therapieräume für Traumatherapie in Wien sind so gestaltet, dass sie eine behagliche und gastfreundliche Atmosphäre ausstrahlen, die ideale Bedingungen für eine erfolgreiche Behandlung bietet. Mit einer liebevollen und funktionellen Einrichtung unterstützen sie die Offenheit und erleichtern die Kommunikation. Die Praxisräume bestechen durch ihre angenehme Wärme und Stille, wodurch ein einladendes Umfeld entsteht, das das Führen komplexer Gespräche begünstigt. Zudem erhöht die Möglichkeit von Online-Sitzungen die Flexibilität für die Klient*innen. 

Eine helle Einrichtung unterstützt die Traumatherapie Wien.

Traumatherapie in Wien: Häufig gestellte Fragen

  • Was ist Psychotherapie?
    Psychotherapie ist ein wissenschaftlich belegtes, eigenständiges Heilverfahren im Gesundheitsbereich für die Behandlung von psychischen oder psychosozialen Einschränkungen und seelischen Leidenszuständen. Dazu zählen auch psychosomatisch bedingte seelische Erkrankungen. Das Ziel einer Psychotherapie ist es psychisches Leid zu lindern oder zu heilen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu verändern, in Lebenskrisen zu unterstützen sowie persönliche Entwicklung und seelische Gesundheit zu fördern.
  • Wann kann Psychotherapie hilfreich sein?
    Eine wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist der Wunsch, etwas verändern zu wollen sowie eine grundsätzliche Bereitschaft, sich mit seinen Gefühlen und dem Erleben auseinanderzusetzen und sich dabei unterstützen zu lassen.
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Coaching und Psychotherapie?
    Coaching und Psychotherapie sind beide Methoden, um Menschen bei der Bewältigung von Herausforderungen und Problemen zu unterstützen. Der Hauptunterschied liegt in ihrem Ansatz und ihrem Ziel. Coaching richtet sich an Menschen, die motiviert sind, Veränderungen in ihrem Leben vorzunehmen. Es konzentriert sich auf die Zukunft und darauf, dass der Klient seine Ziele erreicht. Ein Coach arbeitet mit dem Klienten zusammen, um dessen Fähigkeiten und Ressourcen zu stärken und ihm dabei zu helfen, Hindernisse zu überwinden. Psychotherapie hingegen ist eine behandlungsorientierte Methode, die sich an Menschen richtet, die unter psychischen Problemen leiden, wie Depressionen, Angstzuständen oder Traumata. Ein Psychotherapeut arbeitet mit dem Klienten daran, seine Probleme zu verstehen und zu bewältigen. Dabei kann er auch auf vergangene Erfahrungen und Verhaltensmuster eingehen, um Veränderungen in der Gegenwart und Zukunft zu erreichen.
  • Bei welchen Problemen wäre eine Psychotherapie ratsam und sinnvoll?
    • Körperliche Beschwerden ohne ärztlich feststellbare körperliche Ursache: Schmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Beklemmungsgefühle • Angstzustände (Angst vor dem Sterben, Prüfungsangst, Phobien, Angst vor Entscheidungen etc.) • Antriebslosigkeit, Erschöpfungszustände, Überforderung, Lustlosigkeit, Niedergeschlagenheit • Belastende Scham- und Schuldgefühle, Hassgefühle • Gefühle der Minderwertigkeit, Selbstwertprobleme • Gefühle der Sinnlosigkeit • Traurigkeit, Einsamkeit • Schwere Krisen (Krankheit, Tod, Unfall, Arbeitslosigkeit, Scheidung, Trennung etc.) • Suizidgedanken • Suchtprobleme (Alkoholsucht, Drogensucht, Computersucht, Esssucht) • Essstörungen (Bulimie, Anorexie, Binge Eating etc.) • Soziale Probleme • Zwangsgedanken, zwanghaftes Verhalten
  • Brauche ich für eine Psychotherapie eine Überweisung?
    Eine Psychotherapie kann auch ohne das Vorliegen einer krankheitswertigen Störung in Anspruch genommen werden, z.B. um sich selbst besser kennenzulernen, die persönliche Entwicklung zu fördern oder das Selbstwertgefühl und die Lebensfreude zu steigern.
  • Wie verläuft ein Erstgespräch?
    Beim Erstgespräch besprechen wir Ihre Themen und Anliegen für eine Psychotherapie und klären die Rahmenbedingungen für eine mögliche Zusammenarbeit. Wichtig ist auch das wechselseitige Kennenlernen und die Möglichkeit für Sie, zu überlegen und nachzuspüren, ob die gemeinsame Arbeit passend ist. Eine tragfähige Beziehung zwischen KlientIn und TherapeutIn ist einer der wesentlichen Faktoren für eine wirksame Psychotherapie.
  • Wie lange dauert eine Psychotherapie?
    Die Frequenz der Einheiten und die Gesamtdauer der Therapie richten sich nach der individuellen Problemstellung des Patienten und seinen Möglichkeiten. Die Dauer einer Therapie hängt vom Psychotherapieziel und der Schwere und Art der Störung ab - eine genaue Prognose kann vorab schwer gegeben werden. Psychotherapie sollte im idealen Fall einmal pro Woche stattfinden, da eine gewisse Regelmäßigkeit und nicht allzu große Abstände zwischen den Einheiten positiv zum psychotherapeutischen Prozess beitragen. Eine Therapiesitzung dauert 50 Minuten.
  • Wann ist eine Psychotherapie abgeschlossen?
    Die Therapie wird gemeinsam abgeschlossen, wenn das gewünschte Therapieziel erreicht ist oder nicht erreicht werden konnte bzw. wenn eine Therapie in der vorliegenden Konstellation nicht mehr nötig oder sinnvoll erscheint.
  • Wie vertraulich ist eine Psychotherapie?
    Psychotherapie ist immer vertraulich und unterliegt der gesetzlichen, psychotherapeutischen Verschwiegenheit. Diese psychotherapeutische Verschwiegenheitspflicht ist eine Grundvoraussetzung und daher strenger als die ärztliche Verschwiegenheitspflicht. Weder Informationen über persönliche Daten, Inhalt der Gespräche noch der Besuch der Psychotherapie selbst dürfen von mir weitergegeben werden.
  • Wie viel kostet eine Psychotherapie?
    Eine Einzelstunde dauert 50 Minuten und kostet EUR 160. Eine Paar- oder Familientherapie dauert 90 Minuten und kostet EUR 300.
  • Gibt es die Möglichkeit einer Kostenreduktion oder Übernahme durch die Krankenkasse?
    Die vollständige Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse ist in meiner Praxis leider nicht möglich. Eine Teilrefundierung (Kostenzuschuss) durch die Krankenkasse ist möglich. Sie können sich bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse über das Antragsprozedere und die Höhe des Zuschusses (zw. EUR 31,50 und EUR 45) informieren. Sollten Sie eine private Zusatzversicherung abgeschlossen haben, können Sie abhängig von den abgedeckten Leistungen Ihrer Polizze auch hier einen Teil der Kosten rückerstattet bekommen.
  • Was passiert, wenn ich einmal einen Termin nicht einhalten kann?
    Da der Therapieplatz für Sie freigehalten wird, müssen bereits ausgemachte Stunden spätestens 48 Stunden vorher abgesagt werden. Anderenfalls muss die versäumte Stunde zu 100% bezahlt werden. Bei Zuspätkommen ist eine Verlängerung der Sitzungszeit leider nicht möglich.
  • Was ist eine Paartherapie?
    Eine Paartherapie kann von Paaren oder Einzelpersonen in Anspruch genommen werden, um Konflikte in der Beziehung zu lösen. Durch die Therapie kann das Paar am Ursprung der Probleme arbeiten und über das Überwinden der Probleme wieder zueinander finden.
  • Wann lohnt es sich, eine Paartherapie zu machen?
    Für Paare, die weiterhin an Ihrer Partnerschaft arbeiten möchten und noch nicht bereit sind, diese sofort aufzugeben, kann sich eine Paartherapie wirklich lohnen. Vor Ort kümmert sich ein emphatischer Therapeut um die Vermittlung zwischen 2 verhärteten Fronten, wodurch auf die Streitparteien abgestimmte Lösungen gefunden werden können.
  • Was macht man in der Paartherapie?
    Paartherapie ist eine psychotherapeutische Methode. Das Hauptziel einer Paartherapie liegt darin, Ihre Beziehung wieder zu verbessern. Je nach Ursache Ihrer Probleme stehen unterschiedliche Themen wie Streit, fehlende Kommunikation oder Leidenschaft, Eifersucht und Trennungsgedanken im Zentrum. Die Ziele meiner Paartherapie werden immer auf Ihre individuellen Konflikte abgestimmt, damit Besserung erzielt werden kann.
  • Wie verläuft das Erstgespräch?
    Zu Beginn klären wir in einem Erstgespräch, welche Probleme zwischen Ihnen und Ihrem Partner herrschen und welche Art der Besserung Sie sich durch die Paartherapie erhoffen. Im Anschluss wählen wir gemeinsam ein passendes Setting, um die Therapie durchzuführen. Hierfür gibt es die Möglichkeit, Sitzungen als Einzel-, Familien- oder Paartherapie abzuhalten.
  • Was ist eine systemische Familientherapie?
    Bei der systemischen Familientherapie wird dem Problem zunächst auf den Grund gegangen. Welchen Sinn hat ein Symptom in Verbindung mit der partnerschaftlichen bzw. familiären Krise? Mit alternativen Lösungsmöglichkeiten legt die systemische Familientherapie den Fokus auf die Stärke des Menschen, also des einzelnen Familienmitglieds.
  • Was macht ein Business Coach?
    Ein Business Coach ist eine zielorientierte Begleitung von Unternehmern oder Führungskräften im Beruf. Ein Business Coach unterstützt Sie in persönlichen Beratungsgesprächen dabei, Ihre Unternehmensziele zu erreichen und Ihre Arbeitsleistung effizient zu gestalten. Außerdem erlernen Sie wichtige Kommunikationsstrategien, die für Unternehmer unerlässlich sind. In einem Karriere Coaching in Oberpullendorf werden Ihre persönlichen Ressourcen ausgebaut und Sie lernen, lösungsorientiert mit Ihren Problemen umzugehen.
  • Was lernen Sie bei meinem Karriere Coaching?
    In meinem Karriere Coaching setzen Sie sich mit verschiedenen Themen auseinander: Dazu zählen Techniken, wie Sie Ihr Privat- und Berufsleben besser managen können, sowie Strategien, um Burnouts vorzubeugen. Als Business Coach helfe ich Ihnen dabei, sich sowohl beruflich als auch persönlich weiterzuentwickeln und das Beste aus sich selbst herauszuholen. Darüber hinaus lernen Sie auch, wie Sie am besten mit Ihren Mitarbeitern umgehen, wenn es zu Konflikten kommt.
  • Wie verläuft ein Erstgespräch mit einem Business Coach?
    Beim Erstgespräch besprechen wir Ihre Anliegen für das Business Coaching in Oberpullendorf und klären die Rahmenbedingungen für eine mögliche Zusammenarbeit ab. Wichtig ist auch das wechselseitige Kennenlernen und die Möglichkeit für Sie, zu überlegen und nachzuspüren, ob die gemeinsame Arbeit passend ist.
  • Wer braucht einen Business Coach als Unterstützung?
    Mein Business Coaching Angebot in Oberpullendorf richtet sich in erster Linie an Unternehmer, Selbständige, Führungskräfte und Menschen auf dem Weg dorthin. Ich unterstütze Sie mit meiner Erfahrung gerne, bei Ihrer beruflichen Weiterentwicklung auf Managementebene.
  • Was kostet mein Business Coaching?
    Mein professionelles Business Coaching kostet 280 € pro Einheit. Gerne können wir vor der ersten Einheit ein unverbindliches und kostenloses Telefonat führen, um Ihr Anliegen und Ihre Erwartungshaltung zu besprechen.

Kontaktieren Sie mich 

Mühlfeldgasse 3 | 4. Stock | Tür 29

1020 Wien

Telefonnummer:

0676 516 4775

bottom of page